Über élue

Einen guten Schuh möchte man nie mehr hergeben.

élue existierte schon seit langer Zeit in meinem Kopf. Als ausgebildete Marketingfachfrau hatte ich über viele Jahre hinweg in Unternehmen gearbeitet und dabei Produkte und Dienstleistungen ins "richtige" Licht gerückt. Doch das war immer nur ein Teil des Puzzles und ich träumte davon,  selber für ein Produkt - von der Herstellung bis zum Verkauf - verantwortlich zu sein. Und eben nicht für eine Dienstleistung, sondern für etwas, das produziert werden muss und das man anfassen kann.

Einen guten Schuh möchte man anfassen, unbedingt besitzen und nie mehr hergeben!  Diese Magie entsteht, wenn Tragkomfort, Design und Material im Einklang sind. So ist es mir jeweils mit meinen Lieblingsschuhen ergangen. Doch es kam immer wieder der Tag, an dem meine Lieblingsschuhe abgetreten waren und ich mich wehmütig von ihnen verabschiedet habe. Doch anstelle sie wegzuwerfen, habe ich sie im Keller zwischengelagert mit dem festen Willen, sie eines Tages wieder zum Leben zu erwecken.

 

Und das war die Basis, sozusagen der Starter-Kit, für meine allerersten Modelle. Seither hat mich der Schuh-Virus definitiv gepackt. Es gibt so viele Möglichkeiten, mit Formen, Materialien, Ziernähten und vor allem Farben zu spielen. Ich bin eingetaucht, in eine faszinierende neue Welt, die ich mir Schritt für Schritt zu eigen machen will.

Eveline Sievi

182A9386_edited.jpg
 

Nachhaltigkeit

Transparenz.jpeg

Ein erster Schritt ist Transparenz

Nachhaltigkeit beginnt damit, bewusste Entscheidungen zu treffen, um Produkte zu schaffen, die sowohl in ihrer Verarbeitung als auch in ihrem Design eine gewisse Zeit überdauern. Wir schaffen keine Produkte zu schaffen, die einen kurzlebigen Trend fördern. Für jedes Produkt, das wir herstellen, berücksichtigen wir sorgfältig die Ästhetik, Qualität, Farben und sind stetig daran,  zu prüfen, wo wir bei den verwendeteten Matererialen auf ökologisch bevorzugte Materialien umstellen können. Das ist bei Schuhen kein einfacher Prozess. Bitte fragen Sie uns, wir informieren Sie gerne, wo wir in der Entwicklung stehen und was zurzeit möglich ist.

Unsere Fabriken

Wir kennen unsere Lieferanten persönlich.

Unsere Schuhe werden in Familienbetrieben in der Nähe von Porto hergestellt. Beide Fabriken exisitieren seit 1941, respektive 1947 und beie Betriebe werden heute in zweiter Generation geführt.

In den Fabriken arbeiten Menschen, die in den umliegenden Dörfer wohnen und die somit ein sicheres Einkommen haben.

Die Leder beziehen wir von zwei spanischen Lieferanten. Beide haben sich dem REACH-Abkommen verpflichtet, d.h. es werden für die Gerbung keine für den Menschen schädliche Chemikalien verwendet. Beide Lederlieferanten haben eine betriebseigene Kläranlage, damit keine Schadstoffe in die Gewässer gelangen.

Wir evaluieren zusätzliche Lieferanten, damit wir möglichst bald die ersten Schuhe aus pflanzlich gegerbtem Leder anbieten können.